Cashback-Aktionen von großen Herstellern

Das kommt euch doch sicherlich bekannt vor, ihr wollt euch zum Beispiel ein Laptop kaufen, googlet, schaut auf verschiedensten Herstellerseiten nach dem Passenden und mit was werdet ihr am meisten konfrontiert? Verschiedenste Cashback-Aktionen von großen Herstellen, so auch bei unserem Beispiel mit HP.

Laptop kaufen und Geld zurückbekommenCashback-Aktionen der großen Hersteller

Hier kann man, sofern man sich zum Beispiel für ein Laptop entscheidet, bis zu 1o0 Euro zurückbekommen. Aber nicht einfach so. Man muss schon etwas dafür leisten und sich an gewisse Regeln halten. So muss man diesen Laptop in einem bestimmten, festgelegten Zeitraum kaufen. Daraufhin einen Kaufnachweis online oder per Post hinschicken und das ganze wiederum nur innerhalb von 14 Tagen nach Kaufdatum. Und dann erst bekommt man bis zu 100 Euro Cashback zurück.

Cashback im Supermarkt

Mittlerweile ist es sogar so, dass nicht nur elektronische Hersteller solche Bonusprogramme anbieten. Auch im Supermarkt in der Nähe gibt es bereits Cashback-Aktionen. Verschiedene Kaffeehersteller bieten bei einem Kauf von zum Beispiel drei Packungen ein Cashback von drei Euro an. Der Aufwand, den Kassenzettel innerhalb einer bestimmten Frist einzusenden, ist der selbe. Aber ob sich das für läppische drei Euro lohnt?!

Was es mit Cashback auf sich hat

Doch warum bieten Hersteller Cashback an, wo sie doch mit solch einer Aktion ihren Gewinn um einiges schmälern? Was steckt dahinter? Ganz klar, sie wollen neue Kunden gewinnen und sie auch noch an sich binden, gleichzeitig wollen sie aber ihren zukünftigen Kunden auch einen Anreiz geben, wieder bei ihnen einzukaufen. Das geht ganz einfach: dieser Bonus von bis zu 100 Euro wird als Gutschein ausgezahlt. Der Hersteller erreicht damit, dass der Kunde wieder bei ihm einkauft und der Kunde profitiert von solch einem hohen Rabatt bei seinem nächsten Einkauf.

Posted in Cashback | Tagged , | Leave a comment

Cashback-System

Cashback-System

Ein Cashback-System (engl. cash back – Geld zurück) ist ein Bonusprogramm, das sich von klassischen Bonussystemen wie Payback darin unterscheidet, dass keine Punkte gesammelt werden, sondern dass man Geld zurück, nämlich eine Provision bekommt. Diese wird dabei auf ein virtuelles Konto gutgeschrieben und kann anschließend, wenn der User das so will, sofort ausgezahlt werden oder auf dem Konto gespart werde.

Doch wie funktioniert ein Cashback System?

Wie bereits erwähnt, wird der Bonus auf ein virtuelles Konto gutgeschrieben. Der Cashback-Anbieter erhält durch Affiliate-Marketing selbst eine Vermittlungsprovision von dem Online-Shop bei dem eingekauft wurde. Ein Teil davon gibt der Anbieter an seinem User. Die Höhe der Provision unterscheidet sich von Cashback-Anbieter zu Cashback-Anbieter und hängt auch vom Vertrag mit dem jeweiligen Online-Shop ab.

Wie fing das mit dem Cashback System an?

Diese Systeme sind fast zeitgleich mit Affiliate Marketing auf dem Markt gekommen. Vorreiter ist hierbei Großbritannien, deren Anzahl an Cashback-Anbietern mittlerweile bereits eine ernstzunehmende Konkurrenz für den Einzelhandel darstellt. Viele große Unternehmen sind mittlerweile auch auf den Geschmack gekommen mit Cashback ihre Kunden an sich zu binden.

Posted in Cashback | Tagged , | Leave a comment

Cashback Deutschland

Cashback DeutschlandMittlerweile wächst in vielen Ländern in Europa das Interesse mit Cashback-Systemen Geld zurück zu bekommen oder schlichtweg einfach nur Geld zu sparen. Gerade zur Weihnachtszeit stechen viele Anbieter mit speziellen Cashback-Aktionen heraus.

Doch in welchem Land Europas ist Cashback am beliebtesten? Statistiken belegen es ganz klar: es ist England. In keinem anderen europäischen Land gibt es derart viele Cashback-Anbieter und eine dementsprechend hohe Nachfrage.

Doch auch wenn man Deutschland noch lange nicht mit England vergleichen kann, wächst die Beliebtheit durch diese Form Geld zu sparen immer mehr. Die Nachfrage steigt kontinuierlich an und könnte schon sehr bald den Payback-Anbietern Konkurrenz machen.

Im Zuge des schnellwachsenden Internetmarktes mit nahezu unendlicher Auswahl und niedrigen Preisen wird auch in Deutschland bald das Bewusstsein steigern mit Cashback noch mehr Geld zurück zu bekommen.

 

 

Posted in Cashback | Tagged , | Leave a comment

Vorteile von Cashback

Viele denken sich wahrscheinlich “Wozu überhaupt Cashback?”. Die Antwort ist ganz leicht. Ihr könnt damit jede Menge Geld sparen!

Payback, Deutschland Card & Co. – die Vorreiter

Natürlich kennt ihr sie. Bonus-Karten noch und nöcher. Schaut mal in euren Geldbeutel Vorteile von Cashbackvon Deutschland Card, über Payback bis hin zu Ikea & Co.. Irgendeine ist sicherlich dabei. Und wie funktionieren sie? Bei jedem Einkauf gibt man die Karte der Kassiererin. Der Einkauf wird gutgeschrieben. Meist gibt es für jeden ausgegebenen Euro einen Punkt. Irgendwann hat man genügend Punkte gesammelt und man kann sich das Geld in Form von Gutscheinen auszahlen lassen.

Euro statt lästiger Punkte

Der Nachteil an diesem Bonus-Karten System ist, dass es ewig dauert genügend Punkte zu sammeln. Vom Sparen bekommt man auch nicht so viel mit. Anders ist es dagegen mit Cashback. Hier geht es nicht darum Punkte zu sammeln,  es geht darum bares Geld zu sparen. Das Prinzip ist ähnlich: anstatt seine Karte beim Einkauf vorzulegen, loggt man sich bei seinem Cashback-Anbieter wie zum Beispiel PrimusPortal.de ein. Von dort aus geht man in die Online-Shops seiner Wahl und kauft ein.

Geld direkt aufs Konto

Die Höhe des Geld-Bonus, den Cashback-Kunden ausgezahlt bekommen, unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. So kann man schnell einige Schnäppchen ergattern. Auf das Geld muss man auch nicht lange warten. Dafür gibt es ein virtuelles Konto bei deinem Anbieter. Dieses Ersparte kann man ansparen oder direkt meist ab einem Euro auszahlen lassen.

Posted in Cashback | Tagged , , | Leave a comment

Cashback – vom Onlineshop zu Dir

1. Schritt: Hinweise beachten
Bevor du dein Cashback erhälst, ist es natürlich wichtig, dass du richtig vorgehst.Wie du wahrscheinlich schon weißt, ist der richtige Schritt, dass du ein paar Hinweise beachtest, die sehr wichtig sind, um einen problemlosen Ablauf zu garantieren.

2. Schritt: Bewertungen vergleichenCashback - vom Online-Shop zu Dir
Viele Cashback-Anbieter stellen ein Bewertungssystem für ihre Kunden bereit. Hier können vor allem dann Neukunden wie du davon profitieren. In den Kommentaren kann man oft Erfahrungsberichte von anderen durchlesen und erfahren, wie gut die jeweiligen Anbieter ihren Job machen.

3. Schritt: Shoppen
Hast du alle Tipps befolgt, kann es schon losgehen: Du loggst dich ganz normal bei deinem Cashback-Anbieter ein. Schaust dir die Shops, die angeboten werden an und gehst erstmal ausgiebig shoppen und erfreust dich vielleicht schon an dem ein oder anderem Schnäppchen.

4. Schritt: Die Bestellung kommt nach hause
Dass du aber noch mehr sparen kannst, weißt du seit dem du Cashback kennst. Während du dann in den nächsten Tagen auf deine Bestellungen wartest, die dir nach Hause geliefert werden, ist deine Provision schon langsam auf dem Weg zu dir.

Cashback - vom Online-Shop zu Dir5. Schritt: Die Provision ist auf dem Weg zu dir
Ist deine Bestellung von dem Online-Shop bestätigt worden, erhält dein Cashback-Anbieter eine Provision dafür, dass er dich vermittelt hat. Davon wälzt er dann einen Großteil an dich ab. Dies dauert in der Regel ein paar Tage. Man kann nie einen festen Zeitraum angeben, da es von Shop zu Shop variiert. In den Bewertungen des jeweiliegen Shops kannst du herausfinden, wie lange es bei anderen gedauert hat.

6. Schritt: Das Geld landet auf deinem Konto
Sind ein paar Tage vergangen, kannst du mal in dein virtuelles Konto bei deinem Cashback-Anbieter prüfen, ob deine Provision bereits eingegangen ist. Ist dies der Fall, kannst du, dein Geld auf dem Konto sammeln oder gleich auszahlen lassen. Dabei musst du beachten, dass jeder Anbieter verschiedene Auszahlungsgrenzen vorschreibt. In der Regel kann man sein Geld schon ab dem ersten Euro auf sein “echtes” Konto überweisen.

Posted in Cashback | Tagged , , , | Leave a comment

Die vier Cashback-Formen

Damit man trotzdem eine Übersicht über die ganzen Sparmöglichkeiten hat, kann man bei vielen Cashback-Diensten drei Bonus-Arten herausfiltern. Diese werden hier kurz aufgezählt, für nähere Informationen und Andwendungsbeispiele einfach auf den jeweiligen Link klicken.

Die Cashback-Formen im Überblick

 

Posted in Cashback | Tagged , , | Leave a comment

Zum besten Cashback-Anbieter in 6 Schritten

Diese Frage ist durchaus berechtigt und gar nicht mal so leicht zu beantworten. Es gibt schon einige gut etablierte auf dem Markt. Dennoch gibt es einige Unterschiede und eine kleine Vorarbeit wird auf dich zukommen.

Wie finde ich den besten Cashback-Anbieter?

  • Wenn du DEN Anbieter für dich finden willst, erstelle zunächst eine Liste mit den Online-Shops, in denen du regelmäßig oder öfters mal einkaufst.
  • Anschließend googlest du nach “Cashback Deutschland” oder nach einigen Anbietern, wie Tamola, PrimusPortal oder Qipu, um ein paar zu nennen
  • Nun schaust du bei den Cashback-Anbietern, ob deine Online-Shops, die du benutzt, mit aufgezählt werden. Füge auch diese Informationen in deine Liste
  • Jetzt ist es wichtig, die jeweiligen Provisionen zu vergleichen, schreibe auch diese auf
  • Anhand des Beispiels, kannst du sehen, für welchen Anbieter du dich entscheiden solltest, bzw. du kannst nochmal abwägen, in welchen Online-Shops du am meisten einkaufst
  • Die andere Lösung wäre – du entscheidest dich für mehrere Anbieter und verdienst immer die beste Provision, das ist natürlich auch mit mehr Aufwand verbunden
Posted in Cashback | Tagged , , | Leave a comment

Wie funktioniert das virtuelle Konto?

Wenn du dich bei deinem Cashback-Anbieter anmeldest, erhälst du ein kostenloses virtuelles Konto. Es ist quasi der “Zwischenstop”, den deine Provision zurücklegt, bevor sie auf dein Konto gelangt.

Wie funktioniert mein virtuelles Konto?

Kaufst du nämlich über einen Anbieter in einem Online-Shop ein, bekommst du eine Provision, diese wird dir zunächst auf deinem virtuellen Konto gutgeschrieben. Hier hast du dann die Möglichkeit das Geld auf dem Konto zu lassen und etwas anzusparen, oder du lässt es dir problemlos auf dein Bankkonto auszahlen.

In manchen Cashback-Portalen kannst du sogar mit deinem virtuellen Konto noch Geld verdienen. So gibt es zum Beispiel ein Angebot eines virtuellen Festgeldkontos. Hier kannst du einen bestimmten Betrag anlegen und dafür Zinsen bekommen.

Desweiteren hast du die Möglichkeit, zum Beispiel auf PrimusPortal, deine erworbene Provision in Aktien anzulegen oder das Geld mit anderen Usern zu tauschen.

Wie du siehst ist ein virtuelles Konto wie ein echtes Bankkonto, wobei hier der Cashback-Anbieter die Bank ist und das Geld im Portal bleibt, außer du lässt es auf dein Bankkonto auszahlen.

Posted in Cashback | Tagged , | Leave a comment

Cashback in Form von Prozenten

Bei dieser Cashback-Form kannst du einen bestimmten Prozentsatz deines Nettoeinkaufswerts wieder gutgeschrieben bekommen. Häufig liegen diese Prozentsätze bei ca. zwei und sechs Prozent.

Cashback in Form von ProzentenFolgendes muss beachtet werden:

Kaufst du für 100 € ein, heisst es nicht, dass du auf diesen Betrag den Prozentsatz abgezogen bekommst. Du musst zunächst die Mehrwertsteuer (Einkaufsbetrag/1,19) und die Versandkosten herausnehmen. Anschließend kannst du dir deine Provision errechnen.

Anwendungsbeispiel

Der Cashback-Partner Otto bietet eine Provision von 4,8% an. Nehmen wir an, du findest ein paar Klamotten im Wert von 100 Euro. Dein Nettoeinkaufswert beträgt somit ca. 84 Euro. Nun kannst du dir deinen Cashback-Bonus errechnen: ca. 4,03 Euro (84 Euro * 4,8 %)
Somit hast du anstatt 100 Euro nur 95,97 Euro bezahlt :)

Den Betrag von 4,03 € könntest du dir dann auch unmittelbar auszahlen lassen (vorausgesetzt dein Cashback-Anbieter macht eine Auszahlung ab einem Euro möglich).

Posted in Cashback | Tagged , , | Leave a comment

Fixprovision bei Aufträgen

Bei Aufträgen lässt sich der Einkaufswert schwer bestimmen, daher schütten Cashback-Dienste oft einen festen Betrag aus. Wird zum Beispiel erfolgreich ein Mobilfunkvertrag abgeschlossen oder ein Bankkonto eröffnet, zahlen Cashback-Anbieter hierfür eine Fixprovision von ca. 20 Euro bis 50 Euro aus.

Folgendes muss beachtet werden

Im Gegensatz zu anderen Produkten, ist hier der Aufwand größer und die Bearbeitungszeit Hinweise für Cashback-Fixprovisionen länger. Der Grund hierfür: Bei einem Bankkonto, zum Beispiel, müssen zunächst deine Daten verifiziert werden. Beim Mobilfunkvertrag ist es ähnlich, wie du wahrscheinlich schon kennst, müssen zunächst die Formalitäten für den Vertrag abgeschlossen werden. Doch so bald alles im Hut ist, bekommst du dein Geld auch gutgeschrieben.

Anwendungsbeispiel:

Du schließst einen “Full Flat Vertrag” bei dem Cashback-Anbieter Congstar ab. Nach dem du alle Papiere ausgefüllt, unterschrieben und abgeschickt hast, werden deine Daten überprüft und wenn alles erledigt ist, erhältst du in unserem Beispiel eine Vergütung von  48,75 Euro.

Posted in Cashback | Tagged , , | Leave a comment